podersdorf 2011 – staatsmeisterschaft

schon vor dem start war klar, dass bei diesen lauschigen wunsch-bedingungen erst zum ende hin abgerechnet werden wird, also cool down, sonnenaufgang genießen. nach einem entspannt, passablen schwimmen musste ich mich am rad schwer beherrschen, mein temprament nicht zum ausdruck zu bringen. brav zog ich meine schultern ein, verhinderte mit glück einen frontalen, nachdem mich ein autofahrer seitlich touchiert hatte, trank meine zwölf flaschen und versuchte auf andere gedanken zu kommen…. [...]

Weiterlesen