stuhleck – “non stop auf den everest”

stuhleck, 10x nonstop, weils so schön war…

nach dem ersten abgebrochenen anlauf am heilig abend, verlangt dieses projekt einer positiven erledigung. diesmal mental besser eingestellt und auch wettertechnisch besser erwischt, erfüllte ich mir die selbst auferlegte vorgabe 8848 höhenmeter innerhalb 24h nonstop zu schaffen. nach einem kurzen, dem biorhytmus vortäuschendem vorabendnickerchen, packte ich mein zeugs und fuhr los. kurz nach 1h nachts klickte ich meine stirnlampe an, mein garmin zeigte `training beginnen´…

die erste nacht verlief recht schnell, ich durfte auf einen klaren sonnenaufgang hoffen, und drei mal rauf, war so die klassische trainingseinheit am stuhleck-tag welchen ich zumindest einmal wöchentlich eingeplant habe. der tag entwickelte sich zu einem strahlendem sonnentag, und nachdem auch noch einige andere tourer das saisonfinale genossen haben, waren immer genug sparringpartner unterwegs. nach zehn stunden wurde ich mir abermals der tragweite dieser geschichte bewusst, immer den ironmanvergleich im hintergrund… ´sooo jetzt wäre ich eigentlich schon geduscht….´

nach 17 stunden wurde es abermals nacht, und ich fühlte mich bei km 38 angekommen, so kurz vorm ziel aufgeben? die letzten fünf stunden habe ich zähneknirschend zusammengebissen, teilweise geflucht, geschimpft,…. aber wer soll mich hier hören? und bei wem soll ich mich aufregen? beim letzten aufstieg die erlösende ziffer am display 8848 …. mit tränen in den augen, schlief ich im kofferaum ein, die schönsten dinge im leben gibt’s für ganz wenig geld!